27.10.11 - AUF Gelsenkirchen: Déja-vu-Erlebnis mit der WIBERA bei der neuen Feuerwache!

Die neu zu bauende Feuerwache in Heßler oder Horst in nötig und AUF hat dem Beschluss im Rat zugestimmt.

Als in der Diskussion im Hauptausschuss die Gründe für die Notwendigkeit des Neubaus dargelegt wurden, war es für Monika Gärtner-Engel, Stadtverordnete von AUF Gelsenkirchen, aber wie ein Déja-vu-Erlebnis, dass es offensichtlich eine gravierend teure Fehlplanung gab, die den Neubau jetzt nötig macht. In diesem Sinne hat der Name der WIBERA in Gelsenkirchen – leider – schon Geschichte gemacht. Diese Beraterfirma, erinnert sich Monika Gärtner-Engel, „war es auch, die sich beim Hans-Sachs-Haus-Desaster einen schlechten Namen gemacht hat. Sie empfahl kurz vor der Entscheidung in Sachen HSH, das ppp Modell zu wählen, da dieses ca. 500.000 Euro unter dem Preis des Baus in städtischer Eigenregie liegen würde. Das gab damals für viele Stadtverordnete den Ausschlag für die Folgen schwere Entscheidung. Guter Rat ist teuer – aber für schlechten Rat haben in Gelsenkirchen entschieden zu oft schon die Bürger/innen viel zu teuer bezahlt.“

Vielleicht sollte dieser Vorgang erneut Anlass sein, etwas kritischer über den so genannten "externen Sachverstand" nachzudenken!

Mit freundlichen Grüßen

Monika Gärtner-Engel

Artikelaktionen