31.3.07 - Pressemitteilung der Gelsenkirchener Bürgerbewegung Montagsdemonstration

Hätte Peter Hartz uns doch nur gefragt!

Die 134. Montagsdemonstration zeigte überwältigende Anteilnahme für Peter Hartz. Der Arme?

Von wegen! So urteilten die gut 120 Teilnehmer, die ihm keineswegs abnehmen,  dass er "missbraucht" wurde und eigentlich nur "Gutes" wollte. Er selbst verkündet in seinem neuen Buch, Hartz IV sei "Betrug". Tja, wäre er schlauer gewesen, hätte er die vielen Montagsdemonstranten gefragt. Wir hätten ihm schon vor drei Jahren sagen können, dass Hartz IV Lug und Betrug ist und weggefegt gehört. Wer nicht fragt, braucht auch nicht klagen, und wer uns nicht zuhören will, kriegt auch weiterhin unseren Unmut zu spüren – und unseren Mut, für Veränderungen zu sorgen!

 

Bei frühlingshaftem Wetter zur Montagsdemonstration fand die Montagsdemonstration großen Anklang, viele Leute blieben stehen, um der Kundgebung zuzuhören. Am offenen Mikrofon gab es reichlich Stoff, so auch die geplante Erhöhung der Kindergartenbeiträge: Der Stadtrat hat sie zum zweiten Mal abgelehnt, nun will sich die Bezirksregierung darüber hinwegsetzen. Eine feine Demokratie! Dafür darf sich eine alleinerziehende Mutter, die keinen Hortplatz für ihr Kind bekommt, anhören, der Staat könne sich ja nicht um alles kümmern, das müsse sie schon selbst machen.

 

Hans-Sachs-Haus, Großmarktbordell, Fachhochschule ... Gelsenkirchen ist reich an Skandalen. Heiß diskutiert wurde am Montag der  Korruptionsfall beim "Inkubator" in Gelsenkirchen. Dort sollten über die Förderung neuer Unternehmen massenhaft Arbeitsplätze geschaffen werden. Und nun? Aus dem Traum, es versackten mindestens zwischen 7 und 10 Mio. Euro in privaten Taschen von Seilschaften und Scheinfirmen. Aber als der sachkundige Bürger im Wirtschaftsförderungsausschuss für AUF Gelsenkirchen, Stefan Engel, 2005 den Antrag auf einen Kontrollbericht stellte, wurde das abgelehnt, berichtete er. “Er solle doch Vertrauen in die Stadt und die Investoren haben ... “ Das soll mal ein Empfänger von Hartz IV sagen, der ständig aufs Neue durchleuchtet wird, und das wegen ein paar Euro!

 

Vertrauen haben die Montagsdemonstranten vor allem in die eigene Urteilsfähigkeit und Kraft. Nutzen auch Sie das frühlingshafte schöne Wetter zu einem Montags-Demo-Spaziergang, nutzen Sie das Frühlingserwachen dazu, etwas Neues zu beginnen, und schließen Sie sich an!

 

 

Die nächste  135. Montagsdemonstration am 2.4.07  beginnt um 18.00 Uhr. Der Treffpunkt wie immer Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz.  

 

Mit freundlichen Grüßen, Martina Twalib


Artikelaktionen