MLPD fordert Unterlassungserklärung von Joachim Poß (SPD)

Bei einem Wahlkampfauftritt der Gelsenkirchener SPD-Prominenz mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und dem langjährigen Bundestagsabgeordneten Joachim Poß auf dem Horster Wochenmarkt am 3.5.2017 verstieg sich letzterer zu massivster, antikommunistischer Hetze.

Offenbar störte ihn, dass zahlreiche Horsterinnen und Horster den Anlass für eine Protestaktion gegen die geplante Schließung des Horster St. Josefs-Hospitals nutzten. Seit Bekanntwerden der Schließungsabsicht wird der Protest von der Internationalistischen Liste/MLPD und dem überparteilichen kommunalen Wahlbündnis AUF Gelsenkirchen aktiv mit getragen.

Mit persönlichen Attacken gegen die Familie der Direktkandidatin der Internationalistischen Liste/MLPD im Gelsenkirchener Norden, Lisa Gärtner, machte er den Anfang. Soll sie sich dafür entschuldigen, dass ihre Mutter Monika-Gärtner Engel ist, die langjährige Stadtverordneten von AUF Gelsenkirchen und führende MLPD-Repräsentantin? Angeblich sei die ganze Familie „in Albanien ausgebildet“. Bedauerlich für den führenden SPD-Vertreter, dass sämtliche Familienmitglieder glaubhaft machen können, niemals in Albanien gewesen zu sein.

Aber mit der Verbreitung derartiger Fake-News begnügte sich Joachim Poß nicht.

Er steigerte sich in seinen Anwürfen bis zu einer Gleichsetzung der MLPD mit den Hitlerfaschisten.

Das wurde von einer der Beteiligten entschieden zurück gewiesen. Schließlich musste die Arbeiterbewegung in Deutschland die bittere Erfahrung machen, dass sich Kommunisten und Sozialdemokraten zu lange nicht im gemeinsamen Kampf gegen den aufkommenden Hitlerfaschismus zusammen fanden und sich vielfach erst im KZ trafen.

Selbst solche sachlichen Argumente fruchteten bei dem langjährigen Spitzenfunktionär der SPD nicht.

Im Gegenteil verstieg er sich zu der Attacke: : „Ihr seid schlimmer als die mit den KZs“.

Gegen diese unsägliche Verleumdung fordert die MLPD Gelsenkirchen eine Unterlassungserklärung von ihm und behält sich rechtliche Schritte vor.

Für eine Kontaktaufnahme und nähere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.1

Mit freundlichem Gruß!

 

Anna Bartholomé

1Mehr Infos unter: www.inter-liste.de Wahlhotline: 0209- 9519432

Artikelaktionen