Klimaschutz kann nur gegen die Herrschenden durchgesetzt werden!

So titelt der neue VORORT in seiner November Ausgabe

Dramatisches Abschmelzen der Polkappen, zunehmende Hurrikans, Unwetter, Überschwemmungen - das Weltklima gerät aus den Fugen. Dabei hat die Menschheit Möglichkeiten wie nie entwickelt, auf hohen Niveau in Einklang mit der Natur zu arbeiten und zu leben.
Ein Bruchteil der Subventionen für die Finanzkonzerne und Banken würde ausreichen, das dringend notwendige Sofortprogramm zu starten und zu finanzieren, um den begonnenen Umschlag in die Klimakatastrophe zu verhindern. Es würde zugleich Millionen neuer Arbeitsplätze schaffen. Aber die weltmarkt-beherrschenden Energie-Monopole verdienen an der Energieverschwendung Milliarden. Sie führen lieber Kriege um die Energie-Reserven.
Während Politiker wie Merkel sich als Vorkämpfer für die Umwelt in Szene setzt, werden zahlreiche neue fossile Großkraftwerke und Müllverbrennungsanlagen gebaut, die noch mehr Kohlendioxid und andere Gifte ausstoßen. Die industriellen Hauptverschmutzer wie RWE bekommen milliardenschwere Verschmutzungsrechte ge-schenkt, während wir als Verbraucher immer unverschämter zur Kasse gebeten werden. Das ist reiner Öko-Betrug. Darum tritt die MLPD ein für die Forderung: Rettung der natürlichen Umwelt vor der Profitgier! Aktiver Widerstand gegen die Zerstörung der Umwelt und der Lebensgrundlagen von Mensch und Tierwelt.

Vor allem viele Jugendliche beteiligen sich am Protest gegen die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen - wie vor kurzem in Gorleben. Eine schallende Ohrfeige für Regierung und Atom-Mafia! Zunehmend gibt es auch weltweite Vernetzung des Protests.   Die MLPD tritt für eine internationale Widerstandsfront ein.

Mehr zum Thema Umwelt und Sozialismus auf Seite 7 - hier kann die gesamte Ausgebe heruntergeladen werden.

Artikelaktionen