Wahlauswertung: Achtungserfolg der MLPD im Gegenwind

8.10. - so titelt der neu erschienene VORORT

Bei den Bundestagswahlen am 27. September hat die große Koalition aus CDU, CSU und SPD, die 4 Jahre regiert hat, eine schallende Ohrfeige gekriegt. 24,8% der Wählerstimmen, das sind über 8 Millionen, hat sie gegenüber der Bundestagswahl 2005 verloren.

Die SPD ist mit 23% auf ihrem historischen Tiefpunkt angelangt - die Quittung für ihre verhasste Agenda-2010-Politik! In Gelsenkirchen verlor sie mit über 25.000 ca. 1/3 ihrer Wähler.

Mit CDU, CSU und FDP haben die herrschenden Monopole zwar ihre Wunschregierung bekommen. Aber diese kann nur auf 21 Millionen Stimmen bauen, das sind 33,7% der Wahlberechtigten.

Die SPD ist mit 23% auf ihrem historischen Tiefpunkt angelangt - die Quittung für ihre verhasste Agenda-2010-Politik! In Gelsenkirchen verlor sie mit über 25.000 ca. 1/3 ihrer Wähler.

Mit CDU, CSU und FDP haben die herrschenden Monopole zwar ihre Wunschregierung bekommen. Aber diese kann nur auf 21 Millionen Stimmen bauen, das sind 33,7% der Wahlberechtigten.

Noch nie ist eine Bundesregierung mit einer schlechteren Legitimation gestartet!

Der Loslösungsprozess von den bürgerlichen Parteien, dem bürgerlichen Parlamentarismus und seinen Institutionen hat sich deutlich ausgeweitet.

Loslösungsprozess von den bürgerlichen Parteien, dem bürgerlichen Parlamentarismus und seinen Institutionen hat sich deutlich ausgeweitet.

Die Wahlbeteiligung ist um fast 7% eingebrochen - in Gelsenkirchen sogar um 8,7% auf 64,9%, den niedrigsten Wert in NRW. (...)

Wer mehr erfahren will kann hier den gesamten VORORT herunter laden

Artikelaktionen