10.09.- Presseerklärung: „Wer sind die „Leistungsträger“ in der Gesellschaft?

In seinem Beitrag am Offenen Mikrofon der 257. Montags-Demonstration Gelsenkirchen ging Stefan Engel, Direktkandidat der MLPD, mit dem FDP-Spitzenkandidat Guido Westerwelle ins Gericht.

Westerwelle hatte letzte Woche angekündigt, dass er nach den Wahlen dafür sorgen wolle, dass „Faulheit nicht mehr staatlich gefördert“ werde.

Stefan Engel nannte es „eine Frechheit, dass Millionen Hartz IV-Empfänger von einem Mann pauschal als Faulenzer verunglimpft werden, der selbst nie um sein Einkommen Sorge haben musste und keine praktische Vorstellung von harter körperlicher Arbeit hat.“

Dazu habe Westerwelle noch die Stirn, gleichzeitig anzukündigen, die „Leistungsträger dieser Gesellschaft“ zu fördern. Stefan Engel weiter: „Die Leistungsträger sind für Herrn Westerwelle nämlich keineswegs die Arbeiter und Angestellten, die die Werte in der Gesellschaft erschaffen, sondern offenbar Menschen mit einem Spitzeneinkommen mit 1 Million Euro und mehr. Solche Leute will Westerwelle – im Falle seiner Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl - auch noch mit Steuergeschenken beglücken. Die MLPD tritt genau gegen solche „Leistungsträger“ an und gegen eine Politik, die gegen Arbeiter, Arbeitslose und ihre Familien, gegen die Masse der Rentner gerichtet ist und die der Jugend die Zukunft verbauen.“

Stefan Engel forderte alle Montagsdemonstranten und Passanten auf der Bahnhofstraße auf, selbst für ihre Interessen aktiv zu werden.

Das nächste Treffen der Wählerinitiative Stefan Engel findet am Freitag, 11. September um 19 Uhr statt, im Bistro der „Horster Mitte“, gegenüber dem Schloss Horst.

 

Wählerinitiative Stefan Engel, Direktkandidat der MLPD/Offene Liste in Gelsenkirchen

Artikelaktionen