22.09. - Lebendiger Wahlkampf-Endspurt

Direkt nach der Montagsdemonstration traf sich auch gestern der Vorstand der „Wählerinitiative Stefan Engel“, um die letzte Wahlkampfwoche zu beraten. Die bürgerlichen Parteien sind auf der Straße kaum präsent und ziehen sich mehr und mehr in die Werbung durch Radio und Fernsehen zurück. Ansonsten können sie sich auf die ausführliche Berichterstattung in der Lokalpresse verlassen, die die MLPD und den einzigen linken Direktkandidaten in Gelsenkirchen, Stefan Engel, bislang systematisch totschweigt.

Die Wählerinititiave mit ihren mittlerweile 330 eingetragenen Mitgliedern stellt das direkte Kontrastprogramm höchst erfolgreich auf die Beine. Allein in der vergangenen Woche wurden 7 Straßenumzüge, 10 Aktionsstände und weitere Werbeeinsätze an Schulen, auf Märkten usw. durchgeführt. Unterstützertrupps fuhren am Samstag, den 19.9. nach Köln,  um an einer schwungvollen landesweiten Kundgebung mit 500 Teilnehmern und/oder der abendlichen Jugend-Election-Party mit 300 Teilnehmern teilzunehmen.

Im Endspurt soll im Kampf um jede Stimme insbesondere das Ziel, 400 Mitglieder für die Wählerinitiative bis zum Wahlsonntag zu gewinnen, als Schwerpunkt angepeilt werden. Die Kreisleitung der MLPD hat eine Extra-Ausgabe ihrer Stadtzeitung VOR ORT in einer Auflage von 10.000 Stück, unter der Hauptüberschrift: „Die Farce von den freien Wahlen“, herausgegeben. Am 25.9., ist um 19.00 Uhr wieder das wöchentliche Treffen der Wählerinitiative, und am Samstag, den 26.9. beginnt um 12 Uhr die große Abschlusskundgebung mit Stefan Engel in GE-Buer auf der Hochstraße.

Herzlich eingeladen werden alle Interessenten für die Wahlfete am Sonntag, den 27.9., ab 18 Uhr in der Horster Mitte. Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden dazu auch noch einmal persönlich eingeladen und gefragt, was sie beitragen möchten – ob zum Buffet oder zur Kultur. Neben der gemeinsamen Beurteilung der Wahlergebnisse wird dann ausführlich gefeiert!

 

Artikelaktionen