Leserbrief zur Demonstration am 10. Januar

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich möchte Sie bitten, meinen Leserbrief zu veröffentlichen. Ich war selbst bei der Demonstration dabei, sie wird mir lange in Erinnerung bleiben.

Lauter Protest - Geplant war ein stummer Protestzug gegen den mörderischen Krieg Israels. Aber als ich die Bilder von den zerschundenen und getöteten pälestinensischen Kindern sah, war mir klar, die Frauen und die Jugendlichen werden ihre Wut und Trauer schreiend zum Ausdruck bringen. Ich war tief beeindruckt von dem gemeinsamen Auftreten der Muslime mit AUF, der DKP, der MLPD, Herrn Strohmeier und Teilen der Linkspartei.

Aber wo waren die Kirchen, wo waren die anderen Parteien? Und was macht die Bundesregierung? Sie unterstützt weiterhin die israelische Regierung, gibt Waffen und spricht diplomatisch über einen Waffenstillstand. Dieser Krieg Israels ist barbarisch. Ärzte berichten, dass sie täglich eine Amputation nach der anderen vornehmen müssen, auch bei Kindern. Man muss kein Freund der Politik von Hamas sein, um zu akzeptieren,  dass auch die Palästinenser wie jedes andere Volk ein Recht auf Selbstbestimmung und ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben haben. Wer jahrzehntelang wie in einem Gefängnis gehalten wird, der wehrt sich zu Recht. Ich bin der Meinung, dass sich die israelische Regierung sofort vollständig zurückziehen und von der ganzen Welt verurteilt werden muss, um die Schäden wieder gut zu machen.

Denn der nächste Krieg gegen den Iran ist schon geplant, er darf nicht geschehen.

 

Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen

 

D.Grünwald

 

Artikelaktionen