Pressemitteilung: BASTA! - Frauenkomitee

Opelaner-Frauen und Familien engagiert im Kampf um jeden Arbeitsplatz

Am 6. Juni hat sich in Bochum-Langendreer das Frauenkomitee BASTA! gegründet.  Mit zunächst 8 Frauen: Ehefrauen, Partnerinnen, Schwägerinnen, Vertreterinnen vom Frauenverband COURAGE und der MLPD Bochum wurden Prinzipien der Arbeit und die ersten Aktivitäten heiß diskutiert und beschlossen.

Wir werden uns 10. Juni beim Fest „Bänke raus“ in Langendreer am Stern treffen, um Schilder und ähnliches herzustellen und weitere Mitstreiterinnen zu gewinnen.

Am 16. Juni laden wir alle Familienmitglieder von Opelanerinnen und Opelanern ein, die Kollegen vor ihrer Betriebsversammlung im Ruhr-Congreß zu unterstützen und gegen die Schließungspläne zu protestieren. Ab 7 Uhr werden wir dort eine Protestaktion durchführen. Kommt mit Kind und Kegel nach dem Motto: „Nicht zuhause Däumchen drehn – lieber zur Betriebsversammlung gehen!“

Unsere nächsten Treffen sind:

16.6., 9.30 Uhr

22.6., 17 Uhr jeweils im Cafe „Cheese“, Alte Bahnhofstraße 180, 44892 Bochum-Langendreer

 

Mit der folgenden Erklärung wenden wir uns an die Öffentlichkeit:

BASTA! - Opelaner-Frauen und Familien engagiert

Mit der drohenden Schließung des Bochumer Opel-Werkes hat uns GM eine deutliche Kampfansage gemacht. Seit Jahren erleben wir jeden Tag, wie die Arbeitshetze steigt, wie die Arbeiterinnen und Arbeiter bei Opel mit Massen-Mobbing-Methoden zur Kündigung getrieben werden sollen.

Der Druck auf der Arbeit macht nicht nur die Opelaner, sondern auch ihre Familien kaputt. Ständig hängt uns die drohende Arbeitslosigkeit im Nacken. Die Gesundheit leidet, eine Lebensplanung ist fast nicht mehr möglich.

Wir werden nicht zusehen, wie zigtausende Arbeitsplätze in Bochum und der Region vernichtet werden – NOKIA und SCHLECKER sind genug!

Die Profitgier von GM/Opel ist unerträglich geworden – die Zukunft unserer Kinder steht auf dem Spiel. Die Frauen und Familien in Ellesmere-Port und Gliwice sind in der gleichen Situation wie wir. An jedem Werk hängen zehntausende Arbeitsplätze, z.B. in der Zuliefererindustrie. Überall werden Arbeitsplätze gebraucht – eine Spaltung in Länder oder Standorte lehnen wir ab.

Bisher hat sich GM/Opel auch die Zähne an den Bochumern ausgebissen, Kündigungen mussten zurückgenommen werden, die Tariferhöhung wird ausgezahlt.

Wir wollen nicht länger alleine mit dieser Situation fertig werden, sondern uns für eine lebenswerte Zukunft einsetzen – gemeinsam sind wir stark. Deshalb schließen wir, Frauen, Freundinnen, Mütter, Familien und Opel-Arbeiterinnen uns zusammen für den Kampf um jeden Arbeitsplatz.

Damit wollen wir auch zeigen – wenn sich die Kolleginnen und Kollegen bei Opel für einen Streik entscheiden, sind wir da. Wir organisieren ab sofort die Solidarität, sammeln Spenden, machen eine Öffentlichkeitsarbeit und Protestaktionen.

 

Wir stärken den Kollegen den Rücken bei ihrem Kampf, sagen aber auch ganz klar:

Mit uns Frauen legt ihr euch besser nicht an!

BASTA! Es ist genug!

Für eine menschenwürdige Zukunft – Keine Schließung in Bochum oder einem anderen Standort!

 

BASTA! - Frauenkomitee

Kontakt:

Anne Fröhlich

Wittkampstraße 37

44892 Bochum

Tel: 0234.3259065

Anne.Zorro@arcor.de

Artikelaktionen