Kreisverband solidarisch mit Bergmann und Umweltaktivist Christian Link

Der Kreisverband der MLPD Gelsenkirchen/Bottrop/Gladbeck protestiert entschieden gegen die Unterdrückung der Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“!
Kreisverband solidarisch mit  Bergmann und Umweltaktivist Christian Link

Christian Link - aktiver Gewerkschafter, Betriebsrat und Umweltkämpfer

Christian Link, hat als einer ihrer langjährigen Sprecher die drohende Gefahr einer möglichen „Giftsuppe“ unter unseren Füßen mutig bekannt gemacht. Christian Link ist Betriebsrat, Kandidat des überparteilichen Kommunalwahlbündnisses „AUF Gelsenkirchen“ und war einer der deutschen Delegierten auf der ersten internationalen Bergarbeiterkonferenz in Peru 2013. Die WAZ schreibt am 05.02.2014: „Für die RAG hat der Feind offenkundig ein Gesicht bekommen – in Person von Christian Link“. Stellvertretend für die kämpferischen Bergleute und „Kumpel für AUF“ soll er nun als umweltbewusster Arbeiter abgestraft und mundtot gemacht werden. Er wird in der Wahrnehmung seiner demokratischen Rechte als Betriebsrat und Kommunalpolitiker massiv eingeschränkt. Wo leben wir hier eigentlich? Der RAG-Sprecher, Christof Beike erklärte dreist: „Das Vertrauensverhältnis sei „schwerwiegend gestört“, weil „Herr Link öffentlich mit falschen Behauptungen gegen die RAG auftritt. Wir wollen Herrn Link nicht bei der RAG weiter beschäftigen“ (WAZ, 05.02.2014). Er lieferte dafür nicht den geringsten Beweis. Was bildet er sich eigentlich ein? Die RAG glaubt, dass sie sich als mächtiges Kohlemonopol „Alles“ erlauben kann und nur den Knüppel schwingen braucht, damit sich alle ducken und sich nicht mehr trauen gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur durch diesen Konzern aufzustehen. Da hat sie sich aber gewaltig verrechnet. Die Menschen heutzutage lassen sich nicht mehr so einfach ihrer demokratischen Rechte berauben. Sorgen wir alle dafür, dass die RAG nicht mit diesen diktatorischen Unterdrückungsmaßnahmen durchkommt!
Der Kreisverband der MLPD Gelsenkirchen/Bottrop und Gladbeck  ist solidarisch mit Christian Link und „Kumpel für AUF“ und fordert die sofortige Rücknahme aller Repressionen gegen „Kumpel für AUF“.  Das Gebahren der RAG bestätigt allerdings den grundsätzlichen Standpunkt der MLPD, dass wir in einer Gesellschaft leben, die sich „Demokratie“ nennt, aber in Wirklichkeit eine Diktatur der großen internationalen Monopole ist. Darum kämpfen für eine revolutionäre Lösung dieses Problems mit dem echten Sozialismus.

Bärbel Kerksen, Sprecherin Kreisverband Gelsenkirchen/Bottrop/Gladbeck

Artikelaktionen