8.2.12 - 378. Montagsdemo gegen Hartz IV

Das soziale Gewissen auf der Straße ist richtig und nötig. Das bestätigen auch wieder aktuelle Fakten: Der Druck auf Arbeitslose wird verschärft, wer als Hartz-IV-Empfänger den Auflagen bei der Arbeitssuche angeblich nicht nachkommt, wird mit einer Kürzung des Regelsatzes sanktioniert.

Zwischen Januar und September 2011 wurde von den Jobcentern insgesamt 667.499 Sanktionen verhängt.
Auch Berichte der "Internationalen Arbeitsorganisation" (ILO) in Genf bestätigen im "Jahresbericht über globale Beschäftigungstrends 2012", dass weltweit 197 Millionen Menschen arbeitslos sind und 900 Millionen unterhalb der so genannten "Armutsschwelle" leben, also weniger als 2 Dollar pro Tag zum Leben haben.
Von einer Entwarnung auf dem Arbeitsmarkt kann trotz aller Schönrechnerei der Arbeitslosenzahlen keine Rede sein, die Massenarbeitslosigkeit nimmt weiter zu. Das unterstreicht unsere Forderung: Weg mit Hartz IV!

Am Montag, den  findet am Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz  ab 17.30 Uhr die 378. Gelsenkirchener Montagsdemonstration als Tag des Widerstands statt - gegen Hartz IV und für die sofortige Stilllegung aller AKW's weltweit.

Mit freundlichen Grüßen
Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

Artikelaktionen