Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Arbeiter-/Volksbewegung / Montagsdemonstration / Veröffentlichungen 2009 / 11.11. - Montagsdemo stärkt Kollegen von TRW den Rücken

11.11. - Montagsdemo stärkt Kollegen von TRW den Rücken

Die 266. Montagsdemo in Gelsenkirchen mit rund 80 Teilnehmern und weiteren Zuhörern schickte ein Signal und Grüße an die Kollegen von TRW in Gelsenkirchen und bestärkt sie ihrem Kampf um jeden Arbeitsplatz.

 Im Laufe ihres über 5-jährigen Bestehens weiß sie aus vielen Erfahrungen und Kämpfen, die sie unterstützt hat: Verzicht sichert keinen einzigen Arbeitsplatz! Kein erpresstes Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, keine Akzeptanz von schlechteren Arbeitsbedingungen wird eine Garantie dafür sein, dass die Kollegen nicht doch von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden. Im Gegenteil - nur eine kämpferische Belegschaft kann zeigen, dass die Konzernherren nicht mit den Kollegen nicht umspringen können wie mit einem Spielball.  "Wir stehen fest an Eurer Seite, wir haben auf vielen Montagsdemonstrationen von Eurem Kampf erfahren und unterstützen Euch aus vollem Herzen, gemeinsam sind wir stark!" bekräftigten viele am offenenen Mikrofon, und der Applaus unterstrich die Einmütigkeit der Solidarität.  Nicht so wie es im Stadtrat vorgelebt wurde, wo eine von AUF beantragte Diskussion im Stadtrat über die Situation bei TRW rundweg abgelehnt wurde. Manche Kollegen waren darüber informiert und konnten die Gretchenfrage stellten, wie Lippenbekenntnisse gegenüber den Kollegen und solch ein Verhalten im Rat zusammen passen ... Ausdrücklich laden die Teilnehmer die Kollegen und ihre Familien zur Montagsdemo ein, und eine Delegation der Montagsdemo wird am Donnerstag bei der Mahnwache vor dem Tor die Solidarität überbringen.

"Der Tag des Falls der Mauer ist für mich ein ganz persönlicher Feiertag, den ich zusammen mit der Montagsdemo gerne begehe! Es war ein Tag für ein kostbares Gut, die Freiheit, die auch unser gemeinsames Anliegen ist. Aber es ist für mich auch ein Tag für den Sozialismus, damit wir aus der Geschichte gemeinsam lernen," äußerte bewegt eine Teilnehmerin am offenen Mikrofon. Dazu passt, dass laut einer Studie der BBC 23 % der Bevölkerung weltweit meinen, dass eine vollkommen neue Weltwirtschaftsordnung geschaffen werden müsse. Die breite Debatte und der Einsatz für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung, wie sie auf den Montagsdemos auch Thema ist,  ist wichtig und hochaktuell.

Merken und weitersagen! Am 16.11.09 ab 17.30 Uhr beginnt die Kundgebung der 267. Montagsdemo in Gelsenkirchen auf dem Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz. Dieser frühere Beginn wird in den Wintermonaten beibehalten. Alle sind zur Diskussion am offenen Mikrofon herzlich eingeladen - hier erfährt man Aktuelles aus erster Hand, hier können Sie mit aktiv werden.  Im Anschluss an die Kundgebung geht die Demonstration durch die Straßen in der Innenstadt. 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

Artikelaktionen