17.12. - Montagsdemo - heiße Debatten und keine kalten Füße

Bei eisiger Kälte marschierten die Teilnehmer sich auf der 271. Montagsdemo warm mit einer langen Demonstration durch die Innenstadt und Bulmke. Wer keine kalten Füße kriegen will, wer Unterstützung, Rat und Austausch sucht, kann sich hier immer genügend stärken. Heiße Getränke und Stärkung am Verpflegungsstand waren ebenfalls herzlich willkommen und stärkten mit Spenden die finanzielle Unabhängigkeit.

Empörung und Unverständnis äußerten viele am offenen Mikrofon über die Vorgänge in Afghanistan. Kaum im Amt, hat die Regierung Dreck am Stecken und verliert an Glaubwürdigkeit. Politiker wie Ex-Minister Jung hat die Montagsdemo schon einige überlebt.

Solidarität und Grüße sandte die Montagsdemo an den erneut gekündigten Straßenbahnfahrer und Betriebsrat der Halleschen Verkehrs-AG, Frank Oettler. Thomas Kistermann verlas: "Lieber Frank, es ist einfach nicht zu fassen, dass Du überhaupt erstmalig am 8. März 2008 von der Geschäftsleitung der HAVAG aus politischen Gründen fristlos gekündigt wurdest, nur weil Du in der bürgerlichen Presse in einem Interview offen und ehrlich zum Ausdruck gebracht hast, dass Deine Kollegen verschärft ausgebeutet werden. Vorgeworfen wird  Dir auch, dass die Zeitung der MLPD in Deiner Fahrerkabine offen auslag und  dass Du Flugblätter an Deine Kollegen verteilt haben sollst.

Wir werden dies bekannt machen und auch mitteilen, welche Mittel und Methoden die Hallesche Verkehrs-AG anwendet, um besonders einen unbestechlichen kämpferischen Betriebsrat auf solche Art und Weise irgendwann los zu werden."

Auch am 28.12.09 wird es, wie gemeinsam beschlossen wurde, wieder am Montag gemeinsam gefeiert, debattiert, demonstriert und stärken wir uns gemeinsam für ein solidarisches Jahr 2010 mit kämpferischer Zuversicht.

Zuvor gibt es aber erst einmal am 21.12..09 ab 17.30 Uhr die 272. Montagsdemo in Gelsenkirchen auf dem Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz.  Alle sind zur Diskussion am offenen Mikrofon herzlich eingeladen - hier erfährt man Aktuelles aus erster Hand, hier können Sie mit aktiv werden.  Im Anschluss an die Kundgebung geht die Demonstration durch die Straßen in der Innenstadt. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

 

Artikelaktionen