Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Arbeiter-/Volksbewegung / Montagsdemonstration / Veröffentlichungen 2009 / 4.7.-Montagsdemo - klein aber oho!

4.7.-Montagsdemo - klein aber oho!

Die Montagsdemo ist pünktlich zur Stelle, auch wenn zur Zeit viele in Urlaub sind. Klein, spannend und mit vielseitigen Beiträge ließ sie sich auch vom drohenden Regen nicht aufhalten.

Ein Vertrauensmann von Opel Bochum verdeutlichte die enge Verbindung der Montagsdemo zu den Arbeitern in den Betrieben. Er berichtete, dass den Kollegen die Auszahlung des Urlaubsgeldes verweigert wurde. Das vertößt gegen den Tarifvertrag und gültige Betriebsvereinbarungen. Ein Kollege brachte die Haltung vieler auf den Punkt: "Wir fordern das Urlaubsgeld sofort. Ansonsten werden wir kreative Möglichkeiten finden, es zu erkämpfen". In aktiven Mittagspausen beraten sie ihre Schritte, um gegen weiteren Verzicht und die Vernichtung von 2.000 Arbeitsplätzen in Bochum zu protestieren. Die Unterstützung der Montagsdemo haben sie!

Vor der WAZ-Zentrale in der Ahstrasse gab es eine Zwischenkundgebung, hatte es doch zum viel besuchten Umweltratschlag das große Schweigen gegeben. Warum, wollte Dieter Grünwald, Mitveranstalter dieses Highlights in Gelsenkirchen wissen, und hatte die Redaktion vor einiger Zeit angerufen. Er berichtete aktuell, was ihm beschieden wurde:  dass zum einen wohl wieder der Papierfraß zugeschlagen hatte und Unterlagen auf unerklärliche Weise ins Jenseits verschwunden waren. Vermisst worden waren sie andererseits wohl auch nicht wirklich, trotz vielfacher Zuschriften: denn die Einschätzung der Redaktion war, dass dort aus Gelsenkirchen sowieso höchsten eine Handvoll Leute hingeht! Die WAZ brachte dann eine Ankündigung in der Länge, wie sie höchstens bei Miniröcken angebracht ist, einem Ereignis mit internationale Beteiligung aber völlig unangemessen. Dagegen bewiesen die  400 Teilnehmer  auf dem Ratschlag selbst, dass das Interesse an einer kämpferischen Umweltbewegung erstarkt, die Vernetzung intensiviert wird und international ist. Dafür stand auch ein Teilnehmer aus Peru, der vom mutigen Kampf der Bevölkerung gegen die Abholzung der Regenwälder berichtete. 

Am 6. Juli 2009 ab 18.00 Uhr beginnt die Kundgebung der 248. Montagsdemo in Gelsenkirchen auf dem Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz. Danach geht die Demonstration durch die Straßen in der Innenstadt.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

 

Artikelaktionen