Montagsdemo solidarisch im Prozess gegen die Kontokündigung gegen Stefan Engel

"Ein dreister Angriff, der nicht durchgehen darf!", urteilten viele Montagsdemonstranten dazu, dass jüngst die Deutsche Bank dem Vorsitzenden der MLPD, Stefan Engel, das Konto kündigte.

Dass sie keine Gründe dafür benannte, bringt den offensichtlichen Grund zum Ausdruck: dass diese Kündigung eindeutig politisch motiviert ist. "Einen solchen Angriff auf die demokratischen Rechte müssen wir gemeinsam zurückweisen, hier werden der Willkür Tür und Tor geöffnet und politisch Unliebsame ihrer unveräußerbaren Rechte beraubt,"  empörten sich viele. Als Ausdruck der Solidarität fuhren Teilnehmer der Montagsdemo Gelsenkirchen mit zum Prozess am 25.11.09 zum Landgericht Essen, wo die Kontokündigung der Commerzbank gegen Stefan Engel und seine Lebenspartnerin Esther Müller-Horn verhandelt wurde.  Wie die Fotos zeigen, waren sie mit Tatkraft und ideenreich dabei.

Auch Empfänger von Hartz IV können ein Lied über die Bankenwillkür singen. Ihnen werden die Rechte einer Kontoeröffnung bestritten, wenn nicht genügend Einlagen vorhanden sind. Ein Konto ist für das normale Leben aber heute unabdingbar, eine solche Praxis ist mit dem Grundgesetz unvereinbar.

Die Teilnehmer der 268. Montagsdemo in Gelsenkirchen hatten allen Grund zur Freude. Das 3:0 für die Opel-Kollegen ist ihrer Meinung nach die Bestätigung, dass nur der gemeinsame Weg des Kampfes und der Solidarität Erfolg bringt. Die Kollegen haben mit ihrer Unnachgiebigkeit und ihrem Mut einen dreifachen Sieg errungen. Sie bekommen die ausstehende Tariferhöhung und das Weihnachtsgeld ausgezahlt,  auch das  Urlaubsgeld hatten sie erstritten.

Diesen langen Atem werden die Kollegen auch weiter brauchen bei der Auseinandersetzung um alle "Rettungen", die aber allesamt keine Rettung der Arbeitsplätze bringen. Die Unterstützung der Montagsdemo ist ihnen dabei Gewiss.

Am 30.11.09 ab 17.30 Uhr beginnt die Kundgebung der 269. Montagsdemo in Gelsenkirchen auf dem Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz.  Alle sind zur Diskussion am offenen Mikrofon herzlich eingeladen - hier erfährt man Aktuelles aus erster Hand, hier können Sie mit aktiv werden.  Im Anschluss an die Kundgebung geht die Demonstration durch die Straßen in der Innenstadt. 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

 

Artikelaktionen