Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Arbeiter-/Volksbewegung / Montagsdemonstration / Veröffentlichungen 2011 / Solidarität mit Marie Bauer - Kampf um unbefristete Übernahme der Azubis in den erlernten Beruf

Solidarität mit Marie Bauer - Kampf um unbefristete Übernahme der Azubis in den erlernten Beruf

Die 328. Gelsenkirchener Montagsdemonstration bestärkte Marie Bauer, um ihr Recht auf Übernahme zu kämpfen und damit für alle Azubis bei BP ein Zeichen zu setzen.

Peter Reichman, Betriebsrat bei Pilkington, griff die Praktiken von BP an, wo seit ein paar Jahren den Jugendvertretern von BP nur Zwei-Jahresverträge angeboten werden. "Sich damit abzufinden, nach dem Motto „besser als nichts“, soll normal sein. Dass  Marie Bauer sich nicht so einfach abspeisen lässt und jetzt auf ihrem Recht besteht, ist genau richtig! Das Argument von BP, sie wolle sich Vorteile sichern, ist eine infame Beschuldigung. Sie setzt sich im Gegenteil mutig für die Übernahme aller Azubis in den erlernten Beruf ein."

Das 3:0 beim Prozess von Marie Bauer wird auf der nächsten Montagsdemo sicher gebührend gefeiert!

Thomas Kistermann ging auf das Gezerrre um die Erhöhung von Hartz IV ein. "Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen sagte doch tatsächlich, dass die Bundesregierung und die Opposition ganz genau begründen müssen, warum der Hartz-IV-Regelsatz um 5 Euro angehoben werden soll. Das ist eine richtige Verhöhnung für alle Hartz-IV-Empfänger, denkt man an die Rettungspakete für die Banken, die dagegen mit Lichtgeschwindigkeit ruck zuck auf den Weg gebracht wurden!"  

Monika Gärtner-Engel drückte die Solidarität der Gelsenkirchener Montagsdemo aus, "wir sind von Anfang an und natürlich auch von ganzem Herzen solidarisch mit dem Kampf der Arbeiterklasse und der unterdrückten Massen in Ägypten und der Forderung der Volksbewegung nach Rücktritt des diktatorischen Regimes von Mubarak. Das ägyptische Volk muss weiter aktiven Widerstand im ganzen Land zeigen und der Volksaufstand muss ohne Unterbrechung fortgeführt werden, auch wenn Mubarak zurückgetreten ist, damit das ägyptische Volk nicht vom Regen in die Traufe kommt.“

Am Montag, den 21. Februar 2011 findet am Platz der Montagsdemo, ehemals Preuteplatz ab 17.30 Uhr die 329. Gelsenkirchener Montagsdemonstration statt! Zuerst führen wir eine Kundgebung durch. Dann demonstrieren wir anschließend wieder durch die umliegenden Strassen. Wir freuen uns jetzt schon auf neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter! 

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Reichmann

i.A. der Bürgerbewegung

Artikelaktionen