Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Archiv / Veröffentlichungen des Kreises / Veröffentlichungen 2014 / Weltweiter Aktionstag zur Solidarität mit Kubane

Weltweiter Aktionstag zur Solidarität mit Kubane

Auf Initiative der Montagsdemonstration Gelsenkirchen fand am 1.11. eine Kundgebung und Demonstration zur Solidarität mit dem Kampf um Kobane in der Gelsenkirchener Einkaufsstraße statt. Am Anfang der Kundgebung wurde mit einer Schweigeminute der gefallenen Kämpfer für Freiheit und Demokratie gedacht.

Am offenen Mikrofon sprachen dann zahlreiche Rednerinnen und Redner. Viele betonten, dass der Kampf der Kurdinnen und Kurden in Rojava weit über die Region hinaus Bedeutung hat, da er Ermutigung für alle Unterdrückten dieser Welt ist, dass es gelingen kann sich aus der Unterjochung durch die Imperialisten zu befreien. Deshalb verdient der Kampf um Kobane weltweite Solidarität.

"Heute sind wir alle Kurden" sagte ein Gewerkschaftler und brachte damit die Stimmung unter den Teilnehmern auf den Punkt. Einmütig wurde gegen das Verbot der PKK in Deutschland protestiert und eine türkische Rednerinn brachte zum Ausdruck, dass die Politik der türkischen Regierung auch in der Türkei auf Widersruch stößt. In duzenden türkischen Sendern in Deutschland wird gegen den gerechten Kampf der Kurden gehetzt.

Zeitweise schwoll die Teilnehmerzahl auf über 200 Menschen an und die nächsten gemeinsamen Aktionen zur praktischen Hilfe für die Menschen in Rojava wurden bereits angekündigt.

Artikelaktionen