Silvester: „Villa Kapitalistika“ besteht die Bauabnahme nicht

"Diese Silvesterfeier von MLPD und REBELL - Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck - im Kultursaal Horster Mitte in Gelsenkirchen wird den fast 200 Besuchern, darunter vielen Jugendlichen und Kindern, lange in Erinnerung bleiben"

"Mitten in dieser krisengeschüttelten Zeit strahlten alle Beiträge und Programmpunkte dieser Feier einen unübersehbaren Optimismus aus:

Begrüßt wurden die Besucher mit der Bergarbeiterhymne, um die Bedeutung des größten Bergbaustandorts in Deutschland mit dem Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop zu unterstreichen. ...

Die Rede von Toni Lenz und Bärbel Kersken von der Kreisleitung der MLPD, unterlegt mit eindrucksvollen Bildern, machte deutlich: Überall auf der Welt hat eine Entwicklung Bahn gebrochen, sich nicht mehr mit den maroden Verhältnissen und ihren Machthabern abzufinden. ... 2012 wird die MLPD mit der Vorbereitung des IX. Parteitags und der gründlichen und demokratischen Diskussion in ihrer Mitgliedschaft sich auf die kommenden bewegten Zeiten einstellen. Welche Partei kann heute mit so viel Optimismus in die Zukunft sehen?

Die anschließende Ehrung von Mitgliedern, die 25 Jahre – eine Genossin sogar 40 Jahre - im Parteiaufbau mitarbeiten, unterstrich, dass die MLPD sich auf eine erfahrene, zuverlässige und vielseitige Mitgliedschaft stützen kann.

Die Bergarbeiterintiative „Kumpel für AUF“ mobilisierte für die Unterstützung des Zukunftsprojekts „Internationale Bergbarbeiterkonferenz“ im Frühjahr 2013 in Peru.

Die REBELLen berichteten eindrucksvoll von ihren ersten Erfahrungen mit internationalen Kontakten und sangen gemeinsam das Land von den „Befreiungskämpfern“.

Mit ihrem Sketch zur „Bauabnahme“ der „Villa Kapitalistika“ nahmen die Schauspieler den maroden Kapitalismus und das Flickwerk der Monopole und ihrer Regierung auf die Schippe. ...

In diesem internationalistischen Bewusstsein wurde auch gemeinsam die 'Internationale' kurz vor Jahreswechsel gesungen. Stefan Engel, Vorsitzender der MLPD, verabschiedete das Jahr 2011 und lenkte den Blick auf das kommende Jahr. Er wies darauf hin, dass sich in 50% der Länder der Welt 2011 Kämpfe um Demokratie und Freiheit entfalteten. Mit dem Kampf um Demokratie und Freiheit beginnen revolutionäre Veränderungen. Das ist auch eine Zeit der Entscheidung, schließt man sich an oder nicht. Dann wird auch der Sozialismus ein neues Gesicht bekommen!"

Artikelaktionen