Gemeinsam zu zwei interessanten Veranstaltungen

Am Samstag, den 20.10., führt die MLPD einen Aktionsstand am Preuteplatz (Bahnhofstr.) durch, in der Zeit von 11 - 13 Uhr. Sie informiert dort über 2 hochinteressante Veranstaltungen, zu denen sie interessierte Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener herzlich einlädt.

Am 3. November wird die MLPD in der Dortmunder Westfalenhalle ihren 30. Geburtstag feiern. Sie erwartet bis zu 2000 Gäste aus dem In- und Ausland. Stefan Engel, Vorsitzender der MLPD, und Gelsenkirchener Direktkandidat zur Bundestagswahl 2013, spricht. Es gibt zudem ein vielschichtiges Kultur- und Rahmenprogramm (Nachmittagsprogramm ab 15 Uhr, Abendprogramm ab 18 Uhr).

Die MLPD wurde 1982 vor 30 Jahren als Antwort auf den Verrat am Sozialismus in der DDR und UdSSR gegründet. Sie ist heute in über 500 Städten Deutschlands tätig und arbeitet international mit über 800 revolutionären Parteien, Kontakten und Organisationen zusammen.

In Gelsenkirchen arbeitete die Vorläuferorganisation der MLPD schon seit 1978. Heute hat die MLPD in Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck ihren größten Kreisverband, mit zahlreichen Betriebs- und Wohngebietsgruppen und einer Gruppe an der Fachhochschule, und eine sehr aktive Gruppe ihres Jugendverbands REBELL. In GE-Horst ist der Sitz des Zentralkomitees. Einen Schwerpunkt legt sie in der ehemaligen Stadt der 1000 Feuer auf den Einsatz für die Zukunft der Bergarbeiter und ihrer Familien. Das erfordert heute internationale Zusammenarbeit und Solidarität.

Da ist es von großem Interesse, dass bereits am 1. und 2. November ebenfalls in Dortmund ein Europa-Seminar mit internationaler Beteiligung stattfindet. Es steht unter dem Motto Die EU und die Arbeiter- und Volksbewegung in Europa. Es wird gemeinsam von der MLPD und der ICOR Europa durchgeführt und behandelt 3 Themenblöcke: 1. Die EU und die ihre Entwicklung zu einem imperialistischen Wirtschafts- und Machtblock. 2. Europa in der Weltwirtschafts- und Weltfinanzkrise. 3. Die Entwicklung des Stimmungsumschwungs in Europa und der Aufschwung von Massenkämpfen.

Gemeinsame Abfahrt:

  • zum Europa-Seminar am Donnerstag 1.11. - 10 Uhr an der Horster Mitte bzw. am Musiktheater (Parkplätze).
  • zum Europa-Seminar am Freitag 2.11. - 7.45 Uhr an der Horster Mitte bzw. am Musiktheater (Parkplätze).
  • zur Großveranstaltung ist am Samstag, 3. November, um 13 Uhr an der Horster Mitte bzw. am Musiktheater (Parkplätze).

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Züge ab HBHF-GE in Richtung DO HBHF:

  • Donnerstag, 1.11.: 11.39 Uhr- Ankunft DO HBHF 12.06 Uhr, die Verkehrsanbindung zu den Fredenbaumhallen mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ab DO-HBHF mit der U- 49 und U- 45 im 9- Minuten Takt bis zur Haltestelle Fredenbaum in nur 6 Minuten zu erreichen.
  • Freitag, 2.11.: GE HBHF 7.39 Uhr, Ankunft HBHF 8.06 Uhr
  • Samstag, 3.11.: GE HBHF 12.39 Uhr, Ankunft DO 13.06 Uhr, anschl. U- Bahn 45 alle 10 Minuten ab 13.17 Uhr und Bus 452 13.44 Uhr alle 30 Minuten

Artikelaktionen