9.11.11 - Solidaritätserklärung an die IGM-Vertrauensleute und den Betriebsrat bei TKES Gelsenkirchen und an die IGM-Ortsverwaltung

Liebe Kolleginnen und Kollegen von TKES in Gelsenkirchen, zu Eurem Warnstreik am 10.11.2011 überbringen wir Euch herzliche kämpferische Grüße!

Eure Forderungen nach 7 Prozent mehr Lohn und Gehalt, unbefristeter Übernahme aller Auszubildenden und einer Verbesserung der Altersteilzeitregelung sind mehr als berechtigt.

Die realen Preissteigerungen sind deutlich höher als die offiziell zugegebene Inflationsrate. Nach einer Untersuchung des Schweizer Forschungszentrums für Wirtschaftsstatistik betragen sie bei Artikeln des täglichen Bedarfs – Obst, Gemüse, Fleisch, Brot, Sprit, Mieten usw. - über 7 Prozent!

Besonders empörend ist die provokative Ablehnung der unbefristeten Übernahme durch die Stahlunternehmer. Die Hauptgeschäftsführerin von Gesamtmetall bezeichnete einen „Übernahmezwang“ unverschämt als „Eingriff in die Personalhoheit der Betriebe“. Sie meint damit ihre „Personalhoheit“, nach Belieben zu heuern und zu feuern und immer mehr Jugendliche zu Leiharbeitern zu machen. Der entschlossene Einsatz der Stahlarbeiter für die Zukunft der Jugend ist ein Markenzeichen dieser Tarifrunde!

Rechtzeitig zur Tarifrunde sind die Stahlmonopole am Jammern über Auftragsrückgänge. Die Armen! ThyssenKrupp Steel hat im Geschäftsjahr 2010/11 ein Ergebnis von über 1 Milliarde Euro gemacht, und das mit über 2000 Kolleginnen und Kollegen weniger. Die Stahlarbeiter und ihre Familien können ihre Forderungen nicht vom Auf und Ab der kapitalistischen Krisenwirtschaft abhängig machen.

Die Stahlbetriebsgruppen der MLPD arbeiten schon über 30 Jahre an den Stahlbetrieben. Wir treten für die Stärkung der IGM und den vollen Einsatz der gewerkschaftlichen Kampfkraft ein. Wir sagen auch klar: wer die Wirtschaftskrisen abschaffen will – der muss den Kapitalismus abschaffen!

Wir treten in unserer Kleinarbeit in Betrieben, Gewerkschaften, Wohngebieten usw. für die Unterstützung Eurer Forderungen ein und wünschen Euch vollen Erfolg im Kampf dafür!

Mit solidarischen Grüßen,

Toni Lenz (Kreisvorsitzender der MLPD)

Artikelaktionen