Leserbrief: Baugenehmigung für ein sozialistisches Transparent?

Das kann doch wirklich nicht wahr sein! Seit 36 Jahren lebe ich in Gelsenkirchen, sehe jeden Samstag kleine und riesige blau-weiße S04-Fahnen als Häuserschmuck.

Nun erfahre ich, dass die MLPD in Horst für ihr großes Transparent am eigenen Haus eine Baugenehmigung besorgen muss. Da wiehert der Amtsschimmel aber so richtig antikommunistisch, offenbar bleibt der Bürokratie der Spruch „Radikal links, revolutionär, für den echten Sozialismus“ im Hals stecken. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es eine Lachnummer. Das rote Transparent hängt schon länger, aber während des Wahlkampfes blieb der Amtsschimmel lieber still. Jetzt soll doch gar die öffentliche Sicherheit gestört sein. Asterix würde sagen „Die spinnen..., die Römer.“ Mal sehen, ob auch diesmal die Römer wieder den kürzeren ziehen.

 

Vielen Dank im voraus,

mit freundlichen Grüßen Ihr WAZ-Abonnent

Dieter Grünwald

Artikelaktionen