Rebellion gegen die EU ist gerechtfertigt!

In einer Pressemitteilung des ZK heißt es: "Die MLPD kandidiert zur Europawahl am 25. Mai 2014 unter der provokanten Losung "Rebellion gegen die EU ist gerechtfertigt!",

"Spitzenkandidaten sind Peter Weispfenning und Lisa Gärtner. Der 46-jährige Rechtsanwalt Peter Weispfenning lebt in Herne und ist Internationalismus-Verantwortlicher der MLPD. Die 27-jährige Mechatronikerin Lisa Gärtner ist Vorsitzende des Jugendverbands REBELL und lebt in Gelsenkirchen.

Unter den Kandidatinnen und Kandidaten finden sich außerdem Stefan Engel, Vorsitzender der MLPD, die stellvertretende Parteivorsitzende Monika Gärtner-Engel und Dirk Willing, migrantenpolitischer Sprecher der MLPD, sowie Repräsentanten befreundeter Migrantenorganisationen, der Umwelt-, Jugend-, Frauen- und Montagsdemo-Bewegung.

Die Menschen in Europa sind es leid, sich der Diktatur der Monopole zu beugen, für Bankenrettung und Profitinteressen der Konzerne ihre Lebensziele zu opfern. Die MLPD kandidiert als Mitglied der revolutionären Weltorganisation ICOR. Als Mitglied der ICOR-Europa steht sie für gemeinsame Arbeiter- und Volkskämpfe über Ländergrenzen hinweg.

Die MLPD wendet sich strikt gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf die Massen. Sie kämpft für ein uneingeschränktes Asylrecht für alle verfolgten und unterdrückten Demokraten und Revolutionäre. Gegen die Gefahr der globalen Umweltkatastrophe fordert sie ein weltweites Fracking-Verbot, die sofortige Stilllegung aller AKWs und Umstellung auf regenerative Energien. Ihre Perspektive sind vereinigte sozialistische Staaten der Welt. In ihnen ist die kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung beseitigt."

Aufgrund der undemokratischen Wahlgesetze ist die MLPD zunächst gezwungen, ca. 5.000 Unterstützungsunterschriften für ihre Wahlzulassung zu sammeln - wer das unterstützen will ist hier richtig!

Artikelaktionen