Nicht entgehen lassen: „100 Jahre Novemberrevolution – 50 Jahre Parteiaufbau der MLPD!“

Genossinnen und Genossen von MLPD und vom Jugendverband REBELL laden hundertfach zu dieser Großveranstaltung ein.

Angesichts der Proteste der „Gelben Westen“ in Frankreich gegen die Macron-Politik hört man auch hierzulande vermehrt: „Die machen es richtig, die Franzosen – gleich auf die Straße“ oder „Die waren schon immer für Revolution zu haben“.

Auch Deutschland hat eine revolutionäre Tradition, die jedoch in vielen bürgerlichen Medien als Aufeinandertreffen der "Extremisten" diskreditiert wird. Die Novemberrevolution 1918 beendete den I. Weltkrieg, verjagte die Monarchie und erkämpfte demokratische Rechte, unter anderem das Frauenwahlrecht.

All das würdigt die MLPD mit einer großen Veranstaltung am Samstag, dem 12. Januar 2019, mit einer Rede des Zentralkomitees der MLPD, einer Revue und vielen internationalen Gästen. Der Abend wird einen Ausblick geben, was Revolutionäre aus der Novemberrevolution für heute lernen können. Die wichtigste Lehre – rechtzeitig eine starke kommunistische Partei aufzubauen - wurde in Deutschland mit dem Beginn des Aufbaus der MLPD schon vor 50 Jahren angepackt. 1982 wurde die MLPD dann gegründet. 50 Jahre im Gegenwind, die undenkbar sind ohne führende Genossinnen und Genossen, die sich selbstlos einsetzen; undenkbar auch ohne eine gelebte Kultur der Solidarität.

Bereits ab 15 Uhr ist die Halle zum Essen, Trinken und für Infostände geöffnet. Die nächste S-Bahn-Haltestelle Birkenstein (Linie S5) ist fußläufig etwa 30 Minuten entfernt. 

Der Eintritt beträgt 10 Euro bzw. 7 Euro für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Azubis, Hartz-IV-Betroffene und Menschen mit kleinen Renten. Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren zahlen 4 Euro. Mit einem Solidaritätspreis von 13 Euro könnt ihr die Arbeit der MLPD unterstützen.

Hier der Einladungs-Flyer im pdf-Format

Am Sonntag, den 13. Januar 2019, gibt es Gelegenheit an der großen Demonstration anlässlich des 100. Jahrestags der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht teilzunehmen: 10 Uhr am Frankfurter Tor, Sammeln ab 9 Uhr.

Gemeinsame Anfahrt nach Berlin:

Wir haben noch freie Plätze für die Busfahrt nach Berlin am 12.1./13.1.2019 und Plätze in der Unterkunft:  Abfahrt Samstag, 12.01.2019 um 6.00 Uhr ab Horster Mitte, Schmalhorststr. 1a und ab 6.15 Uhr ab Parkplatz Musiktheater. Preise: 35 € für die Busfahrt; 25 € für die Übernachtung in 6-Bettzimmern inkl. Frühstück und Bettwäsche. Die Unterbringung erfolgt im Hostel Singer 109 – 2 km entfernt vom Frankfurter Tor.  Voraussichtliche Ankunft in Gelsenkirchen am Sonntag 13.1. um 22.00 Uhr. Reservierung und Kontakt: Gelsenkirchen@mlpd.de

Artikelaktionen